Politik und Staat

Kuba gilt in der Politikwissenschaft als bürokratisch-autoritärer Staat. Gewaltenteilung, wonach Gesetzgebung, Rechtsprechung und Strafvollzug voneinander unabhängig sein sollten, um Machtmissbrauch möglichst effektiv vorzubeugen, existiert hier faktisch nicht. Nach allgemeiner Definition erfüllt Kubas aktuelle Regierungsform die Kriterien einer Diktatur. Gemäß der marxistisch-leninistischen Ideologie der herrschenden Kommunistischen Partei Kubas handelt es sich um deren positiv besetzte Ausprägung einer Diktatur des Proletariats. Da der Bevölkerung keine Auswahlmöglichkeiten über eventuelle politische Alternativen zur Verfügung stehen, kann über die Zustimmungsrate nur spekuliert werden.

Urheberrecht: Creative Common CC-BY-SA 3.0, Wikipedia